Öffnungszeiten

 

Montag Ruhetag

 

Dienstag - Samstag

von 12:00 - 23:00 Uhr

warme Küche bis 22:30

 

Sonntag

von 12:00 - 22:00 Uhr

warme Küche bis 22:00

Tischreservierung

 

bitte nur telefonisch vornehmen

 

+49 (0) 511 666 011

Unsere Adresse

Ristorante Stromboli

Rühmkorffstraße 1A

30163 Hannover

 

+49 (0) 511 666 011

 

für allgemeine

Nachrichten und Serviceinformationen nutzen Sie bitte die 

Master Card Visa EC Karte
MasterCard, Visa, EC Karte

 

Besucher

 

 

La Mamma`s Rezept

"Osso Buco alla Milanese"

Osso Buco bedeutet wörtlich „Knochen mit Loch“

 

Die Zutaten

Osso Buco alla Milanese

 

Für 6 bis 8 Personen

 

4 EL Butter

1/2 Tassen feingehackte Zwiebeln 

1l2 Tasse feingehackte Mohrrüben 

1/2 Tasse feingehackter Stangensellerie

1 TL feingehackter Knoblauch 

3 bis 3,5 kg Kalbshachse, in 8 Stücke von je 5-6 cm Länge zersägt,

(nicht zerhackt) und jeweils mit einem Bindfaden umwickelt

 

Salz Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Mehl

1/2 Tasse Olivenöl

1 Tasse trockener Weißwein 

3/4 Tasse Rinder- oder Hühnerbouillon, frisch, aus einem Würfel oder aus einem Glas

1/2 TL getrocknetes Basilikum 

1/2 TL getrockneter Thymian 

1 Dose geschälter Tomaten, abgetropft und grobgehackt 

1 Bund Blattpetersilie (ca. 100 gr.)

2 Lorbeerblätter

 

GREMOLATA

 

1 EL geriebene Zitronenschale (von ungespritzten Biozitronen)

1 TL feingehackter Knoblauch

EL feingehackte Petersilie

 

Risotto alla Milanese

 

Für 6 bis 8 Personen

 

7 Tassen Hühnerbouillon, frisch, aus der Dose oder aus Würfeln

8 EL Butter

1/2 Tasse feingehackte Zwiebeln

1/3 bis 1/2 Tasse rohes, gehacktes Rindermark (nach Belieben)

2 Tassen einfacher, weißer, ungekochter, möglichst italienischer Reis

1/2 Tasse trockener Weißwein 

1/8 TL Safranpulver 

oder zu Pulver zermahlene Safranfaden 

1/2 Tasse frisch geriebener Parmesan

 

Vorbereitung

Osso Buco bedeutet wörtlich „Knochen mit Loch“

 

Eine schwere, flache Bratpfanne oder einen flachen Bratentopf wählen, der einen festschließenden Deckel hat und gerade groß genug ist, die Kalbfleischstücke aufrecht stehend in einer Schicht zu fassen. Die Butter bei mäßiger Hitze in einer Bratpfanne zerlassen, und wenn sich der Schaum gelegt hat, die gehackten Zwiebeln, Mohrrüben, Stangensellerie und Knoblauch hinzufügen. Unter dauerndem Rühren 10 bis 15 Minuten schmoren, bzw. bis das Gemüse leicht gebräunt ist. Die Bratpfanne von der Kochstelle nehmen.

 

Die Kalbshachsen mit Salz und Pfeffer würzen, dann in Mehl wälzen und abschütteln. In einer schweren Bratpfanne von 25 bis 30 cm  6 EL Olivenöl gut erhitzen.

 

Die Fleischportionen bei mäßiger Hitze zu je 4 oder 5 Stück anbraten und, falls nötig, mehr öl hinzufügen. Die gebräunten Stücke nebeneinander auf das Gemüse in der Bratpfanne stellen.

 

Den Ofen auf 175° vorwärmen. Fast alles Fett aus der Pfanne abgießen und nur eine dünne Schicht auf dem Boden lassen. Den Wein hineingießen und bei großer Hitze rasch auf kochen lassen, bis er auf etwa 1/2 Tasse reduziert ist. 

Zubereitung

Den Bratensatz abschaben und darunterrühren. Jetzt Bouillon, Basilikum, Thymian, Tomaten, Blattpetersilie (grob gehackt) und Lorbeerblätter hinzufügen und zum Kochen bringen, dann mit der Kochbrühe das Kalbfleisch rundum begießen. Die Flüssigkeit sollte etwa bis zur halben Höhe des Bratens reichen; anderenfalls mehr Bouillon hinzugießen. 

 

Die Bratpfanne auf dem Herd zum Kochen bringen. Zudecken, im unteren Drittel des Ofens unter gelegentlichem Begießen schmoren und die Hitze soweit reduzieren, daß das Gericht ganz leise weiter kocht. In etwa 1 Stunde und 15 Minuten sollte das Kalbfleisch gar sein. Mit der Spitze eines scharfen Messers prüfen. 

 

Die Kalbfleischstücke auf einer vorgewärmten Schüssel anrichten und mit einem Löffel die Sauce und Gemüse aus der Bratpfanne um sie verteilen. 

 

Über die Kalbshachse Gremolata sprenkeln, eine pikante Garnierung, die man aus geriebener Zitronen-schale, gehacktem Knoblauch und Petersilie bereitet. 

 

Osso Buco wird für gewöhnlich mit Risotto alla milanese oder einfacher, mit Butter angerichteter Pasta serviert.

 

Alternative

Für eine elegantere Form von Osso buco die Bratpfanne aus dem Ofen nehmen, wenn das Fleisch gar ist, und die Ofentemperatur auf 225° erhöhen. 

 

Mit einer Zange das Kalbfleisch vorsichtig auf eine große, feuerfeste Schüssel legen, wobei man darauf achten muss, dass sich dabei das Mark nicht aus den Knochen löst. 

 

Die Schüssel in das obere Drittel des Ofens stellen und das Kalbfleisch 5 bis 10 Minuten backen, bzw. bis es tiefbraun und glasiert ist. Inzwischen den Inhalt der Bratpfanne durch ein feines Sieb in einen 2 bis 3 ltr. fassenden Kochtopf gießen, wobei man mit dem Rücken eines Löffels fest auf das Gemüse drückt, um die Säfte herauszupressen, ehe man es entsorgt. 

 

Die Schmorsäfte bei starker Hitze aufkochen und unter häufigem Umrühren auf etwa die Hälfte einkochen lassen. Abschmecken und, falls nötig, mit Salz und Pfeffer nachwürzen. 

 

Die eingekochte Sauce über das glasierte Fleisch gießen und mit gremolata bestreuen.

 

Risotto

 Risotto alla Milanese

 

Die Hühnerbouillon in einem 2 bis 3 ltr. fassenden Topf zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze leise sieden lassen. In einer schweren, 3 ltr. fassenden feuerfesten Kasserolle (Bratenpfanne)

4 EL Butter bei mäßiger Hitze zerlassen. Die Zwiebeln unter häufigem Umrühren 7 bis 8 Minuten in der Butter schmoren.

Sie dürfen nicht bräunen. 

 

Wenn gewünscht, das Rindermark hineinrühren, dann den Reis darangeben und unter Rühren 1 bis 2 Minuten kochen, bis die Körner glänzen und ein wenig glasig sind. Den Wein hineingießen und so lange erhitzen, bis er fast völlig aufgesogen ist.

 

2 weitere Tassen Bouillon dazugießen und unter gelegentlichem Rühren weiterkochen. Inzwischen den Safran in 2 Tassen Bouillon ein paar Minuten einweichen, dann über den Reis gießen. Das Ganze sollte man so lange kochen lassen, bis die Flüssigkeit völlig absorbiert ist.

 

Dann sollte der Reis gar sein. Falls nicht, die übrige Bouillon - 1/2 tassenweise - hinzufügen, weiterkochen lassen und rühren, bis der Reis weich ist. Dann mit einer Gabel 4 EL Butter und den geriebenen Käse hineinrühren, doch sollte man darauf achten, daß er Reis nicht zerquetscht wird.

 

Anrichten, während der Reis noch sahnig und siedend heiß ist.

 

 

 

kommentieren Sie das Rezept und schreiben Sie uns Ihre Meinung

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FREI:[RAUM] 3D DESIGN – freiraum3d-design@lambrette.de